Seelenhunde 

Manche sind unvergessen......

weil sie ein Leben verändert haben und auch nach ihrem Tod in einem weiter leben.

Man spürt es - in seinem Denken, in seinem Handeln, in seinem Fühlen. 

Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.

Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.

Kein Tag wird vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen. 

Nur Hundemenschen können verstehen, wie es ist, einen Hund zu verlieren!

AMOI SEG' MA UNS WIEDER SONGTEXT

 

Uns oin is die Zeit zu gehen bestimmt

Wie a Blattl trogn vom Wind geht's zum Ursprung zruck als Kind

Wenn des Bluat in deine Adern gfriert

Wie dei Herz aufhört zum Schlogn und du aufi zu die Engerl fliagst

Dann hob ka Angst und loss di anfoch trogn

Weil es gibt was nach dem Lebm, du wirst scho segn

Amoi seg ma uns wieder

Amoi schau i a von obm zua

Auf meine oitn Tag leg i mi dankend nieder

Und moch für olle Zeitn meine Augen zua

Ois wos bleibt ist die Erinnerung

Und schön langsam wird da kloar, dass nix mehr is wias woar

Dann soll die Hoffnung auf a Wiedesehn

Mir die Kroft in mein Herzschlog legn, um weiter zu lebm

Amoi seg ma uns wieder

Amoi schau i a von obm zua

Auf meine oitn Tag leg i mi dankend nieder

Und moch für olle Zeitn meine Augen zua

A Liacht sui da leichtn bis in die Ewigkeit

Zur Erinnerung an die Lebenszeit.

Amoi seg ma uns wieder

Amoi schau i a von obm zua

Auf meine oitn Tag leg i mi dankend nieder

Und moch für olle Zeitn meine Augen zua

Auf meine oitn Tag leg i mi dankend nieder

Und moch für olle Zeitn meine Augen zua

 

Quelle Songtexte.com 

http://www.songtexte.com/songtext/andreas-gabalier/amoi-seg-ma-uns-wieder-be925ca.html

abgerufen am 24.12.2015

Momo

Odin

“Ich hoffe, dass du irgendwann einfach müde wirst von diesem Leben, weil jeder Tag hier ein bisschen dunkler wird und deine Seele wegfliegt, wenn du träumst. Dass du in meinen Armen einschläfst und ich diesen Funken Erleichterung ganz tief in mir spüren werde, weil es gut ist. Dass du mir eines Tages sagen wirst: Weine nicht, ich sterbe nur! Wir sehen uns wieder, auf den grünen Wiesen dort, wo unser aller wahres Zuhause ist. Wo alles so leicht ist und wir wieder jung…“ (Sylvia Raßloff) 

 

Quelle: "Die Fabelschmiede Geschichten und Gedanken über die Liebe zu unseren Hunden...by Severine Martens Friends 

https://fabelschmiede.org/2016/06/29/weine-nicht-ich-sterbe-nur-von-sylvia-rassloff/ abgerufen 18.08.2016

Vera

Unvergessen und immer in unseren Herzen unser Boxer Francis und die Schäferhunde Jenny und Timmy (leider ohne Bild)