“Ich hoffe, dass du irgendwann einfach müde wirst von diesem Leben, weil jeder Tag hier ein bisschen dunkler wird und deine Seele wegfliegt, wenn du träumst. Dass du in meinen Armen einschläfst und ich diesen Funken Erleichterung ganz tief in mir spüren werde, weil es gut ist. Dass du mir eines Tages sagen wirst: Weine nicht, ich sterbe nur! Wir sehen uns wieder, auf den grünen Wiesen dort, wo unser aller wahres Zuhause ist. Wo alles so leicht ist und wir wieder jung…“ (Sylvia Raßloff) 

 

Quelle: "Die Fabelschmiede Geschichten und Gedanken über die Liebe zu unseren Hunden...by Severine Martens Friends 

https://fabelschmiede.org/2016/06/29/weine-nicht-ich-sterbe-nur-von-sylvia-rassloff/ abgerufen 18.08.2016

Vera

Unvergessen und immer in unseren Herzen unser Boxer Francis und die Schäferhunde Jenny und Timmy (leider ohne Bild)